Was suchen Sie?
...

Reallabor Tiny House KIT

Karlsruhe, Baden-Württemberg

Informationen zur Referenz

Gebäudeart:

Wohnen und Leben

Produkte:

Schiebetüren, Fenster

Serien:

AWS 75.SI+, ASS 80 FD.HI

Standort:

Karlsruhe, Baden-Württemberg

Fertigstellung:

2021

Architekten:

Karlsruhe Institut für Technologie (KIT)

Fachbetrieb:

HEKA Herzog GmbH

Bildnachweis:

© Foto: Christoph Engel, KIT; Entwurf: Merve Simsek, Mena Ghaly; Projektleitung: Dipl.-Ing. Peter Hoffmann; Professur Baukonstruktion: Professor Ludwig Wappner

Projektbeschreibung
In einem Kooperationsprojekt mit den Zimmerei-Meisterschülern der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule Freiburg wurde an der Architekturfakultät des KIT im Rahmen eines Stegreif-Entwurfs sowie mehrerer angegliederter Seminare ein Tiny-House für bis zu vier Personen entwickelt und gebaut. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Karlsruhe wurde im Wintersemester 2019/2020 ein Stegreif unter dem Titel „ttt - tiny timber tourism“ als studentischer Wettbewerb ausgelobt. Der Entwurf des mit dem ersten Preis prämierten Hauses wurde als sortenrein konstruiertes Design-Build-Projekt 1:1 auf dem Campingplatz Karlsruhe-Durlach realisiert. Über die Nutzung für Urlauber und Camper hinaus wird das Haus zu Zwecken der Gemeinnützigkeit für acht Wochen im Jahr an wohnungssuchende Studierende des KIT zur Verfügung gestellt.

Als besonderen Anspruch an das nachhaltige Bauen wurde der Entwurf weitestgehend in „sortenreiner Bauweise“ realisiert. Dies bedeutet, dass das Haus vollständig und ohne Abfall zu erzeugen rückbaubar sein wird. Somit kommen kaum Kleber oder umweltunverträgliche Baustoffe zum Einsatz. Die Knotenpunkte des hölzernen Tragwerks wurden in Zusammenarbeit mit der Professur Tragkonstruktionen am KIT als Prototyp entwickelt, welche mit weitaus weniger Metallverbindungen auskommt als herkömmliche Verbindungen.

Erfahren Sie mehr über die Projektbeteiligten (pdf, 27,7 KB).

Produktinfomationen

No Page Title
Dashboard
Schließen