Was suchen Sie?

Im Fokus

Produkt-Highlights

Mit exzellenten und richtungsweisenden Lösungen setzen wir Maßstäbe für gesundes, intelligentes und sicheres Bauen. Für unsere Elementfassade AF UDC 80 bedeutet das:
1
Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
2
Architektonisch ansprechende Linienführung am Gebäude
3
Geprüfte Baugruppen für objektspezifische Anpassungen

Mit Schüco Innovation Now lenken wir den Blick auf drei Themen, die das Bauen der kommenden Jahre prägen werden: Health – Gesundes Bauen. Smart – Intelligentes Bauen. Security – Sicheres Bauen. Lassen Sie sich das ganze Jahr über mit Produkteinführungen, Showroom-Events und virtuellen Themen-Specials begeistern. Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Mix aus Live- und digitalen Formaten.

image cmcid:162584

Dynamische Elementfassade mit hoher Gestaltungsfreiheit

Das Schüco Fassadensystem AF UDC 80 (Aluminium Façade Unitized Dynamic Construction) ist Bestandteil der Systemplattform für Aluminium-Elementfassaden Schüco AF UDC 80. Mit seinen skalierbaren und geprüften Baugruppen bietet das dynamische System Architekten, Planern und Verarbeitern eine einfache Realisierung von Bauvorhaben in elementierter Bauweise – mit einem breiten Anwendungs- und Gestaltungsspektrum basierend auf rationeller Planung und Verarbeitung.

Die Flexibilität bei maximaler Systemsicherheit ermöglicht einen optimalen Einsatz der Systemkomponenten auch für angepasste projektbezogene Elementfassadenkonstruktionen.

Ein weiteres Plus ist das hohe Maß an Designfreiheit. Das Produktportfolio des Systems umfasst diverse Gestaltungsvarianten in Rahmenoptik. Mit einer schmal umlaufenden Profilansichtsbreite ist eine maximale Fassadentransparenz realisierbar.

Als optionale Designvariante stehen Deckschalen zur Verfügung, die eine optisch reduzierte Ansicht ermöglichen – bei gleichbleibend hoher Tragwerkstatik. Dabei sind großformatige Elementdimensionen mit hohen Elementgewichten umsetzbar.

Opake Elementbereiche können mit einer Vielzahl verschiedener Materialien wie z. B. Blechen, bedruckten Gläsern und Naturstein gestaltet werden: wahlweise flächenbündig oder zur Erzeugung von Tiefenversätzen mit Systemanbindungskomponenten auskragend im Fassadenelement integriert.

In Kombination mit dem verdeckt liegenden und windstabilen Textilsonnenschutz Schüco AB ZDS lassen sich Kühllasten im Gebäude reduzieren – mit attraktiver Fassadenarchitektur dank profilintegrierter Führungsschienen.

Awards & Zertifizierungen

award cmcid:151550

Planungsvorteile

  • Variantenvielfalt und eine große Auswahl an geprüften Systemkomponenten ermöglichen ein Maximum an Transparenz und gestalterischer Flexibilität auch für projektbezogene Elementfassadenkonstruktionen, z. B. durch opake Elemente und eine transparente Brüstungssicherung
  • Attraktive Linienführungen am Gebäude durch die Anordnung von flexibel horizontal versetzten Elementen sowie durch schräg angeordnete Sprossenprofile im Element
  • Elegante Rahmenoptik durch ein stabil auf Gehrung verarbeitetes Profilsystem, optional mit optisch reduzierter Ansicht von 65 mm ohne statische Einschränkungen im Tragwerk
  • Elementfassadensystem mit guter Wärmedämmung dank der Einsatzmöglichkeit verschiedenster Glasstärken
  • Horizontale Stoßfugen, wahlweise mit verschiedenen Dehnungsaufnahmen im Dichtungssystem
  • Die Schüco Fassade AF UDC 80 (Unitized Dynamic Construction) ist Bestandteil der Schüco AF UDC 80 Fassadensystemplattform, die eine einfache Realisierung von Bauvorhaben in elementierter Bauweise mit einem breiten Spektrum an Gestaltungsvarianten ermöglicht
  • Skalierbare und geprüfte Systemkomponenten bilden die Basis für vielfältige Einsatzmöglichkeiten des Systems sowie eine rationelle Planung und Verarbeitung. Diese Flexibilität bei maximaler Systemsicherheit ermöglicht gleichermaßen einen optimalen Einsatz der Systemkomponenten für angepasste projektbezogene Elementfassadenkonstruktionen
  • Mit einer umlaufend schmalen Profilansichtsbreite von 80 mm ist eine maximale Fassadentransparenz realisierbar. Als optionale Designvariante stehen Deckschalen zur Verfügung, die eine optisch reduzierte Ansicht von nur 65 mm ermöglichen – bei gleichbleibend hoher Tragwerkstatik Dabei sind großformatige Elementdimensionen von 3.000 mm x 4.000 mm und maximale Elementgewichte von bis zu 1.000 kg umsetzbar​ In puncto Energieeffizienz setzt die Schüco Fassade AF UDC 80 neue Maß- stäbe mit Uf-Werten von bis zu 0,81 W/(m²K) inklusive Schraubeneinfluss​ Ein weiterer Vorteil des Systems ist das hohe Maß an Designfreiheit: Opake Elementbereiche können mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Materialien wie z. B. Blechen, bedruckten Gläsern und Naturstein gestaltet werden. Diese lassen sich wahlweise flächenbündig oder zur Erzeugung von Tiefenversätzen mit Systemanbindungskomponenten auskragend im Fassadenelement integrieren​ In Verbindung mit dem verdeckt liegenden und windstabilen Textilsonnenschutz Schüco AB ZDS mit profilintegrierten Führungsschienen lassen sich Kühllasten im Gebäude, bei gleichzeitig ansprechender Fassaden-architektur, reduzieren​ Beim Einsatz von geschosshohen Öffnungselementen wird die geforderte Absturzsicherheit durch eine transparente, profilintegrierte Brüstungssicherung erreicht, die sich ohne Unterbrechung des Profilverlaufes nahtlos und filigran in die Elementfassadenoptik einfügt​ Die Schüco Fassade AF UDC 80 ist mit der Schüco Fassade AF UDC 80 CV, die über einen verdeckt liegenden Senkklapp- oder Parallel-Ausstell-Flügel verfügt, kombinierbar. Für den Einsatz von Öffnungselementen in das Tragwerk steht zusätzlich ein breites Spektrum von diversen Schüco Fenstern AWS und Schüco Türen ADS bis hin zur superisolierten Serie Schüco Fenster AWS 114.SI zur Wahl​
  • Das Produktportfolio der Schüco Fassade AF UDC 80 umfasst diverse Gestaltungsvarianten in Rahmenoptik.

Galerie

Technische Informationen

Dokumentationen

Ausschreibungstexte

CAD-Daten

AF UDC 80
Dashboard
Schließen