Polen, Gdynia

Dinghafte Magie

Ein Gebäudekonglomerat, so heterogen wie die Umgebung, in der es steht: inmitten von natürlichem Grün und organisierten Zonen. Allen Gebäudeteilen gemein ist die Öffnung nach außen, die zugleich Einblicke gewährt für Fuchs und Igel. Großzügige Glasfronten mit höchstdimensionierten Hebe-Schiebeelementen implizieren höchsten Komfort und maximale Sicherheit.

Im Gespräch mit dem Architekturbüro Art Deco:

Inwieweit treten Gebäude und Landschaft in Dialog miteinander?
Der Komplex wurde in den Hügel hinein entworfen, um die Seeansicht wirklich hervorzuheben. Das Wichtigste für uns war, dass das Gebäude den natürlichen Hang des Grundstücks nutzt, um die dringend benötigte Privatsphäre von der Straßenseite zu gewährleisten und gleichzeitig den Innenraum für den bestmöglichen Blick auf die Bucht zu öffnen.

Was war Ihr erster Gedanke, als Sie das Grundstück sahen?
Wir müssen das Haus so gestalten, als wäre es ein einsames weißes Segel vor dem grünen Hintergrund eines Hügels.

Würden Sie das architektonische Konzept kurz erläutern?
Die Hauptidee war, das Gebäude schweben zu lassen, hell und transparent. Es wurde nach funktionalen Aspekten zerlegt, die resultierenden Massen verschoben, um die Größe des Komplexes zu verbergen und allen Anforderungen gerecht zu werden.

Worauf lag der Fokus: auf die Inszenierung der Aussicht oder auf die Gestaltung des Innenraums?
Ich denke, es ist unmöglich, sich auf eines zu konzentrieren, es musste ein Kompromiss sein, eine Antwort auf beide Herausforderungen. Die Aussicht ergänzt die Innenräume, die Innenräume geben den Bewohnern Schutz und qualitativ Hochwertigen Raum zum Sein. Wir wollten, dass das Gebäude so viel natürliches Licht wie möglich hat, insbesondere auf der Süd- und Westseite. Die besten Aussichten haben wir jedoch von der Nordostseite aus. Diesen Spagat mussten wir bewältigen.

Was hat Sie dazu veranlasst, diese Trilogie von Innenräumen, überdachten Außenräumen und reinen Außenräumen al architektonisches Gesamtwerk zu schaffen?
Es sollte ein Haus für eine Familie sein – und zwar das ganze Jahr über, durch alle Jahreszeiten und Naturspektakel hindurch. Diese Trilogie in unterschiedlichen Dimensionen hilft dabei, die Grenzen von Außen- und Innenräumen zu verwischen und einen zusammenhängenden Raum zu schaffen, den Sie einfach nicht verlassen möchten.

Sie haben sich für Schiebesysteme von Schüco entschieden. Und? Ist Ihr Plan aufgegangen?
Die Schiebetürsysteme ermöglichen es uns, die Innenräume für die atemberaubende Natur zu öffnen. Die Luftqualität in dieser Region ist überragend, weshalb wir uns für Schiebetüren entschieden haben. Die offene Ecklösung war eine großartige Idee für den Poolpavillon, der jetzt im Sommer nach außen geöffnet werden kann und es dem Schwimmer ermöglicht, die Bucht zu sehen.

Weitere Informationen

Objekt:
Privathaus

Standort:
Gdynia, Polen

Architekten:
Arch-Deco Sp. z o.o., Gdynia, Polen

Fertigstellung:
2016

Bauphase:
ALU-PLUS Sp. z o.o., Danzig, Polen

Schüco Systeme:
Schüco ASS 77 PD.SI
Schüco ASS 70.HI
Schüco Antriebssystem e-slide

Aus Bausubstanz wird Gefühl, aus Komplexität Einfachheit. Jedem Schritt über die Schwelle nach draussen folgt ein Blick. Und ihm ein gutes Gefühl.

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Wir senden Ihnen gerne Informationsmaterial zu und stellen den Kontakt zu Ihrem persönlichen Schüco Fachberater her.