1. Verarbeiter
  2. Magazin
  3. Alle Beiträge
  4. Produktnorm EN 16034
Zur Übersicht

Produktnorm EN 16034

Was ist die Norm EN 16034? - Die Produktnorm EN 16034 für Türen und Fenster mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften in Kombination mit der EN 14351-1 für Fenster und Außentüren wird per 1. November 2019 verpflichtend in Kraft treten. Mit diesem Datum entfallen sämtliche nationale Zulassungen im Bereich Außentüren und Fenster mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften.

Was hat das mit mir als Verarbeiter zu tun?

  • Was ändert sich und warum ist das Datum 1. November 2019 so wichtig?
  • Was bedeutet das für die Verarbeiter?
  • Wie unterstützt Schüco die Verarbeiter bezüglich EN 16034?
  • Warum das Thema jetzt angehen?

Was ändert sich und warum ist das Datum 1. November 2019 so wichtig?

Die EN 16034 ist hamonisiert und seit deren Einführung im Jahre 2016 parallel zu den nationalen Normen gültig.
Diese Phase wird als Koexistenzphase bezeichnet. Die Koexistenzphase in Kombination mit der EN 14351-1 für Außentüren und Fenster endet am 01. November, sodass die EN16034 ab dem 02. November 2019 verpflichtend in Kraft treten wird. Mit diesem Datum verlieren somit alle nationalen Zulassungen für Außentüren und Fenster mit Brand- und Rauchschutzanforderungen ihre Gültigkeit.

Brand- und Rauchschutztüren in der Innenanwendung sind zurzeit noch nicht mit CE-Kennzeichnungen realisierbar. Grund dafür ist, dass die EN 14351-2 noch nicht im europäischen Amtsblatt veröffentlicht wurde. Erst ab Veröffentlichung der Norm kann die Koexistenzphase starten.

Die Länge der Koexistenzphase ist bisher nicht bekannt. Sie wird jedoch mindestens ein Jahr betragen. Es ist davon auszugehen, dass diese Phase eher zwei Jahre laufen wird. Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden. Nach Ende der Koexistenzphase für Innentüren nach EN 14351-2 werden auch dafür die nationalen Zulassungen / AbP's ihre Gültigkeit verlieren. Bis dahin kann weiter mit der nationalen Kennzeichnung (In Deutschland: Zulassungen und Ü-Kennzeichen) gearbeitet werden.

Brandschutzfestverglasungen (F30, F60, F90) sind nicht von der europäischen Norm betroffen. Hier werden auch in Zukunft nationale Zulassungen angewendet werden können.

Was hat das mit mir als Verarbeiter zu tun?

Die EN 16034 beinhaltet Anforderungen an den Hersteller von Feuer- und Rauchschutzabschlüssen.

Die Erfüllung der Anforderungen gemäß dieser Norm wird durch ein Zertifikat der Leistungsbeständigkeit (ausgestellt durch eine Produktzertifizierungsstelle) bestätigt. Dies ermöglicht dem Hersteller seit Inkrafttreten der EN 16034, Produkte mit CE-Kennzeichnungen in Verkehr zu bringen.

Weitere Infos über das Zertifizierungsverfahren

Wie unterstützt Schüco die Verarbeiter bezüglich EN 16034?

Die Einführung der EN 16034 klingt für Sie als Verarbeiter nach einem hohen Aufwand und dies ist es auch.

Allerdings ist die größte Arbeit nur einmalig zu erledigen.
Wir möchten Sie dabei so gut wie möglich unterstützen und bieten Ihnen Folgendes an:

Lesen Sie mehr dazu

Warum sollten Sie das Thema jetzt angehen?

Wie bereits angesprochen, ist zum jetzigen Zeitpunkt erst die EN 16034 und EN 14351-1 für Außentüren und Fenster harmonisiert. Die Harmonisierung bzw. Veröffentlichung der harmonisierten Norm für Innentüren EN14351-2 steht noch aus. Wie bereits erwähnt wird es ab Veröffentlichung der Norm eine Koexistenzsphase geben. Bis zum Ende dieser Koexistenzphase sind die nationalen Zulassungen für die Innenanwendung weiterhin gültig.

Warum also bereits jetzt den Aufwand betreiben?

  • Wettbewerbsvorteil, da alle Ausschreibungen bedient werden können (sowohl nach nationalen Regeln als auch nach EN-Normen)
  • Projekte auch im EU-Raum umsetzbar
  • Produkterweiterungen z.B. Rauchschutztüren in der Außenanwendung realisierbar
  • Momentan noch ausreichend Kapazitäten bei den Produktzertifizierungsstellen verfügbar
  • Mittelfristig ist die Umstellung ohnehin notwendig

Bleiben wir in Kontakt!

Das Thema ist sowohl für Sie als Verarbeiter, als auch für uns als Systemgeber von hoher Relevanz. Gerne bleiben wir mit Ihnen im Kontakt, um Sie bei der Umsetzung der EN 16034 zu unterstützen. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Außendienstmitarbeiter. Diese werden sich gerne um Ihre Anliegen kümmern.