1. Verarbeiter
  2. Magazin
  3. Alle Beiträge
  4. Brand- und Rauchschutz
Zur Übersicht

Brand- und Rauchschutz der neuen Generation

Einfach gut durchdacht: Die neue Brand- und Rauchschutzplattform Schüco FireStop ADS 90 FR 30 und Schüco FireStop ADS 76.NI SP kombiniert Funktionalität mit exzellentem Design und beweist: Sicherheit und Ästhetik müssen kein Widerspruch sein.

Eine Sicherheitstür, der man ihre Funktion nicht ansieht? Kein Problem: Die neue Generation der Schüco Brand- und Rauchschutzsysteme vereint die funktionellen Anforderungen an Sicherheitstüren mit einem Höchstmaß an Designfreiheit. Verdeckt liegende Beschläge, schmale Profilansichten mit einer filigranen Ansicht von nur 127 mm und die Option erweiterter Systemgrößen auf lichte Durchgangsmaße von bis zu 1.500 mm Breite und 3.100 mm Höhe: All das bietet neue Dimensionen in der Gestaltung – bei gleichzeitig maximalem Nutzerkomfort. Vorteile, die zum Beispiel beim Einsatz in Krankenhäusern zum Zuge kommen.

Flexibilität und Effizienz

Kernstück des Plattformkonzepts ist eine neue Profilgeometrie, basierend auf falzoffenen Profilen mit Bautiefen von 90 mm und 76 mm – ergänzt durch eine nahezu werkzeuglose Beschlagsmontage. Die neue, einfache Lösung für den Einsatz von verdeckt liegenden Beschlägen macht aufwendige Fräsarbeiten überflüssig. Auch die Kabelführung für elektrische Türkomponenten ist leicht zu realisieren. Eine deutliche Reduzierung der Komplexität bei maximaler Flexibilität: Das war das Ziel bei der Entwicklung von Schüco FireStop. Und es ist mehr als gelungen: Die neuen Brand- und Rauchschutzsysteme können nun auch im laufenden Betrieb schnell und flexibel an die Anforderungen des Betreibers angepasst werden. Ebenfalls neu ist die Türfertigung komplett ohne Glashalter. Bei Festverglasungen kommt die bewährte Schüco Profilverbundtechnik zum Einsatz. Abgerundet werden die Systemneuerungen durch erweiterte Möglichkeiten der Verbindungstechnologie. Neben der bewährten Technik des Nagelns können Eckverbindungen jetzt auch gestanzt oder verschraubt werden. Flexibilität bietet die neue Brand- und Rauchschutzplattform von der Planung bis zur Montage am Bau. Je nach Anforderung am Montageort kann der Verarbeiter zwischen unterschiedlichen Fertigungsarten wählen: einer sogenannten T-Verbinder-Montage und einer Rahmenbauweise. Selbst Kombinationen aus beiden Bauweisen sind umsetzbar. Das aufwendige Einbringen von Anschlagprofilen für Türen in Festverglasungen entfällt komplett.

Das Rauchschutzsystem Schüco FireStop ADS 76.NI SP: falzoffene 1-Kammer-Profilgeometrie mit einer Bautiefe von 76 mm.

Einfache Nachrüstung

Die falzoffene Profilgeometrie ermöglicht es zudem, Nachrüstungen und Anpassungen an bereits bestehenden Türen ohne großen Aufwand vorzunehmen – zum Beispiel zur Elektrifizierung. Die Nutzung einheitlicher Beschlagskomponenten wurde aus der bereits bewährten Plattform übernommen. So sind die rationellere Fertigung und Montage gesichert.

Das Brandschutzsystem Schüco FireStop ADS 90 FR 30: falzoffene 3-Kammer-Profilgeometrie mit einer Bautiefe von 90 mm.

Vorteile für Verarbeiter

  • Neue, falzoffene Profilgeometrie: großes Anwendungsspektrum und damit Reduzierung der Fertigungs- und Montagezeit
  • Neuartiges Befestigungssystem für nahezu werkzeuglose Beschlagsbefestigung sichert rationellen Fertigungsablauf
  • Nachrüstung von Beschlagsteilen sowie das Einbringen von Kabeln zur Elektrifizierung der Türen sind einfach und schnell möglich
  • Schmalste Profilansichten gewährleisten auch bei schmalen Flurbereichen ein Optimum an lichten Durchgängen
  • Alle Türvarianten ohne Einsatz von Glashaltern realisierbar: reduzierte Komplexität, gesteigerte Effektivität
  • Rahmen- oder T-Verbinder-Bauweise: Profilansichten können immer optimal an die baulich vorhandenen Rahmenbedingungen angepasst werden
Hinweis


Weitere Infos zu den neuen Brand- und Rauchschutzsystemen:

www.schueco.de/firestop