1. TGA & Elektro­partner
  2. Magazin
  3. Alle Beiträge
  4. Fensterbau
Zur Übersicht

Willkommen auf der Fensterbau

Auf der Leitmesse der Fensterbranche, der Fensterbau Frontale in Nürnberg, präsentierte Schüco zahlreiche Innovationen. Das Messehighlight: die neue System-Plattform Schüco LivIng.

Seit Anfang des Jahres bündelt Schüco seine Kompetenz im Bereich Kunststoff unter dem Dach der Schüco Polymer Technologies KG in Weißenfels. Die Gesellschaft agiert als hundertprozentige Tochter der Schüco International KG. Mit dieser Verselbstständigung kann die Schüco Polymer Technologies KG noch besser auf die Anforderungen des Marktes und die seiner Partner eingehen. Auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg hat sich die hundertprozentige Kunststoff-Tochter erstmals unter neuem Namen mit einer großen Zahl an Innovationen präsentiert. Das Messehighlight: das neue Kunststoff-Fenster- und -Türsystem Schüco LivIng.

Die 82-mm-Konstruktion steht für eine vereinfachte, effiziente und flexible Fertigung. Sie überzeugt mit einer schweißbaren EPDM-Dichtung – einer Weltneuheit – und setzt Maßstäbe in puncto Energieeffizienz. Die Schüco Polymer Technologies KG hat das neue Kunststoff-System auf ihrem Messestand zentral in Szene gesetzt. Ein Kubus zeigt verschiedene Einbausituationen und transportiert die emotionalen Nutzenwerte des neuen Systems: die Kombination von Wohlgefühl und Technologie, die durch die Abkürzungen „Liv“ und „Ing“ zum Ausdruck kommt.
Mehr zu Schüco LivIng lesen Sie im Folgenden.

Das Messehighlight – Schüco LivIng

Die Gäste, die den Schüco Messestand besucht haben, waren beeindruckt. Auf die Frage, welches der persönliche
Favorit sei, antworteten viele mit „Schüco LivIng“. Einige Besucher hatten schon von der Neuheit gehört, wollten sie live erleben und waren gespannt, wodurch sich die neue System-Plattform für Kunststoff-Fenster- und -Türsysteme auszeichnet.

Die technischen Details

Mit einer Bautiefe von 82 mm und der 7-Kammer-Profilkonstruktion erreicht das System in der Variante mit Anschlagdichtung einen Uf-Wert bis zu 1,0 W/(m2K) und mit Mitteldichtung einen Uf-Wert von bis zu 0,96 W/(m2K). Werden die Gläser zusätzlich verklebt, verbessert sich die Wärmedämmung noch weiter. Neben den hervorragenden Werten bietet die Twin-Systemtechnologie für Verarbeiter noch einen besonderen Vorteil: Flügelprofil und Beschlagbauteile sind gleichermaßen für das Mitteldichtungs- und das Anschlagdichtungssystem nutzbar! Aufeinander abgestimmte Falzgrundgeometrien und gleiche Stahlverstärkungen im Blend-, Flügelrahmen sowie bei Stulpprofilen sorgen für eine effiziente sowie einfache Verarbeitung und reduzieren die Anzahl verschiedener Bauteile. Die daraus resultierende hohe Gleichteileverwendung vereinfacht außerdem das Bestellwesen und die Lagerhaltung.

Weltneuheit – Für Aufmerksamkeit hat zudem die neue zum Patent angemeldete Dichtungstechnologie gesorgt: Schüco LivIng beinhaltet eine schweißbare Dichtung aus EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk). Gemeinsam mit dem Unternehmen Semperit hat Schüco diese Innovation entwickelt. Nun steht sie Schüco Partnern exklusiv zur Verfügung. Der Vorteil: Im Vergleich zu anderen Dichtungsmaterialien entstehen beim Schweißen etwa in den Ecken keinerlei Verhärtungen – die Ecke bleibt weich und elastisch. Auch was die Haltbarkeit anbelangt, überzeugt die neue Dichtung von Schüco. Das Material weist nach 15 Jahren immer noch 85 Prozent Rückstellverhalten auf. Das bedeutet, dass die hohe Dichtwirkung ebenso erhalten bleibt wie die positiven Eigenschaften im Hinblick auf den Schutz vor Zugluft, Kälte, Nässe oder Lärm.

Eine weiche, dauerelastische Ecke: Mit der neuen schweißbaren EPDM-Dichtung hat Schüco in Zusammenarbeit mit seinem Entwicklungspartner eine Weltneuheit auf den Markt gebracht.

Einsatzbereiche

Schüco LivIng eignet sich für den privaten Wohnbau und Objektbau ebenso wie für Neubau oder Modernisierung. Mit dem System lassen sich individuelle Anforderungen von Architekten und Bauherren umsetzen: Neben Fenstern, Fenstertüren und Balkontüren kann man auch PASK-, Nebeneingangs- sowie Haustüren realisieren. Ein Foliensortiment mit über 170 Unifarben und verschiedenen Holzdekoren sowie Aluminium-Deckschalen (lieferbar ab Ende 3. Quartal 2016) eröffnen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Zudem wurde das Farbspektrum der Oberflächentechnologie Schüco AutomotiveFinish um drei Farben ergänzt und auf der Fensterbau Frontale präsentiert: Metallic Black, Light Silver und Deep Bronze. Neu ist übrigens auch der grau durchgefärbte Profil-Grundkörper bei dunkel folierten Profilen. Er sorgt bei geöffneten Fenstern für eine harmonische Optik.

Neben Schüco LivIng und den neuen Farbtönen Schüco AutomotiveFinish hat Schüco viele weitere Innovationen präsentiert, wie die Absturzsicherungen, Schüco VarioTec Air sowie die Studien zu Block- und Kastenfenstern. Das Feedback der Gäste? „Durchweg positiv“, freut sich Wallfried Herzog, Geschäftsführer der Schüco Polymer Technologies KG. „Das bestätigt uns darin, dass wir die richtigen Akzente setzen.“

Schüco LivIng 82 AS erreicht bei schmalen Ansichtsbreiten und Anschlagdichtung einen Uf-Wert von 1,0 W/(m2K).
Schüco LivIng 82 MD mit Mitteldichtung ist nach den Richtlinien des ift Rosenheim mit einem Uf-Wert von 0,96 W/(m2K) passivhaustauglich.