1. Privatkunden
  2. Produkte
  3. Haustüren
  4. Haustüren-Lexikon

Haustüren-Lexikon

Von E wie Energieeinsparverordnung bis W wie Widerstandsklasse – hier werden Fachbegriffe einfach erklärt. Das Lexikon definiert und erläutert Fachbegriffe im Zusammenhang mit Haustüren aus der Welt des Bauens.

E

Energieeinsparverordnung

Wer den Neubau, Anbau, Ausbau oder die Modernisierung eines Gebäudes plant, muss die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV) berücksichtigen. Zurzeit gilt die EnEV 2009, doch Deutschland plant eine Novelle, um die europäische Richtlinie für energieeffiziente Gebäude von 2010 umzusetzen. Diese erlaubt ab 2021 nur noch Passiv- und Nullenergie-Neubauten.

F

Fingerprint

Schüco bietet mit dem Fingerprint-Leser ein in das Türprofil integriertes biometrisches System, das sicher vor ungebetenem Besuch schützt. Eine Entriegelung der Tür erfolgt ausschließlich über eine Identifikation per Fingerabdruck.  Dieses Verfahren bietet höchstmöglichen Schutz – Manipulation ausgeschlossen!

F

Flügelmaß

Das Flügelmaß gibt an, wie breit und hoch der Türflügel maximal ausgeführt werden kann.

F

Flügelrahmen

Als "Flügelrahmen" wird der Rahmen bezeichnet, der im Gegensatz zum fest mit der Außenwand verbundenen Türrahmen geöffnet werden kann.

I

Isolation

Entscheidend für die Qualität der Wärmedämmung ist neben der jeweiligen Türfüllung die Konstruktion der Tür- und Flügelrahmen. Bei Haustüren von Schüco bestehen beide Rahmen aus modernsten 3-Kammer-Aluminium-Profilen: Die Luft in den hintereinanderliegenden Kammern bildet eine isolierende Barriere zwischen der Innen- und der Außentemperatur. Durch den Einsatz verschiedener Schaumkerne in der mittleren Profilkammer lässt sich der Wärmedämmwert weiter optimieren. Beste Werte werden durch die Kombination aus einem hochwärmegedämmten Profilsystem und einer geschlossenen, hochisolierten Füllung erzielt. Das Super-Insulation-System setzt mit exzellenten U-Werten neue Maßstäbe.

K

Keyless Entry

Für mehr Komfort bietet Schüco schlüssellose Öffnungs- und Schließsysteme, mit denen die Haustür einfach per Fingerabdruck oder Fernbedienung geöffnet und geschlossen werden kann. Bei dem biometrischen Fingerprint-Leser-System von Schüco erfolgt die Identifikation per Scannen des Fingerabdrucks. Die zuvor festgelegten Benutzer ziehen einfach ihren Finger über den thermischen Lesestreifen und die Haustür wird automatisch entriegelt. Alternativ können Sie mithilfe eines Senders die Haustür ganz einfach mit einem Druck auf die Funk-Fernbedienung öffnen. Der Funkempfänger ist unsichtbar im Türrahmen eingebaut und somit optimal gegen äußere Einflüsse geschützt.

O

Obentürschließer

Der Obentürschließer sorgt da für, dass sich die Haustür nach dem manuellen Öffnen wieder selbstständig schließt. Das bietet ein Optimum an Komfort und Sicherheit. Schließkraft und Schließgeschwindigkeit lassen sich individuell einstellen.

P

Profilzylinder

Der Profilzylinder ist eine Form des Schließzylinders und die gebräuchlichste Form unter den Sicherheitstürschlössern. Wählen Sie zwischen Standard-Profilzylindern und Sicherheits-Profilzylindern mit einbruchhemmenden Zusatzfunktionen. Letztere sind nahezu fälschungssicher und außerdem mit einem äußerst wirksamen Zieh- und Aufbohrschutz gegen mechanische Gewalteinwirkung ausgestattet.

S

Schließsystem

Das Schüco-Schließsystem SafeMatic löst bei jedem Schließen oder Zuziehen der Tür automatisch eine Mehrfachverriegelung aus. Dies erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Einbruch.

S

Schwenkhaken

Schwenkhaken sind zusätzliche Verriegelungspunkte innerhalbe eines Türschlosssystems. Je mehr solcher Punkte es bietet, desto besser ist die Haustür gegen Einbruchversuche geschützt. Das Sicherheitsprogramm von Schüco umfasst Schlösser mit einfacher, dreifacher und fünffacher Verriegelung. Bei der dreifachen Verriegelung wird die Haustür durch je einen zusätzlichen Schwenkhaken ober- und unterhalb des Hauptriegels gesichert.

U

U-Wert

Der U-Wert gibt an, wie hoch der Wärmeverlust ist, der durch die jeweilige Tür entsteht. Der Wert wird ermittelt zwischen der Innen- und der Außenseite, pro Quadratmeter Fläche und pro Stunde, bei einem Temperaturunterschied zwischen innen und außen von 1° Kelvin. Der U-Wert kann mit einer Messanlage ermittelt oder gemäß DIN EN 674 errechnet werden.

W

Widerstandsklasse

Wie wirksam eine Haustür gegen Einbruchversuche schützt, wird durch die sogenannte Widerstandsklasse (WK) definiert, die durch europäische Normen geregelt ist. Schüco bietet Sicherheitskomponenten für die Widerstandsklassen WK 1 bis WK 3.

IHR KONTAKT ZU UNS

Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und wünschen einen persönlichen Kontakt? Rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Hotline an: 0800 - 400 400 7. Oder schreiben Sie uns direkt online.

Kontakt aufnehmen