1. Architekten
  2. Magazin
  3. Alle Beiträge
  4. Planen und Bauen im Wandel
Zur Übersicht

Planen und Bauen im Wandel

Das Planen und Bauen bewegt sich immer stärker zwischen zwei Polen: maximale gestalterische Freiheit durch neue technische Möglichkeiten zum einen und enorme wirtschaftliche Zwänge, Material-, Ressourcen- und Energieeffizienz zum anderen. Die Herausforderung für Architekten und Planer liegt darin, beide Aspekte positiv zu vereinen und eine Architektur zu schaffen, die in den beiden Polen keinen Widerspruch mehr sieht.

Digitalisierung und Parametrik – computergestütztes DesignDie durchgehende Digitalisierung architektonischer Prozesse ist längst keine Zukunftsvision mehr. Vielmehr bildet die Verwendung von CAD (Computer-Aided Design) und BIM (Building Information Modeling) häufig die Grundlage des architektonischen Entwurfs- und Bauprozesses. Neu sind jedoch die Auswirkungen der digitalen Prozesse auf die kreative Gestaltung, gebündelt in dem Begriff „Parametric Design“.

Unter parametrischem Planen versteht man eine lückenlose digitale Prozesskette, die sämtliche Aspekte des Bauens auf ihre Wechselwirkungen überprüft und optimiert. In diesem mathematisch-digitalen Prozess ist die Generierung der optimalen Form ebenso integriert wie Statik, Raumorganisation, Materialien oder Energiebilanz. Wird eine Kennzahl in dem digitalen System verändert, hat das Auswirkungen auf das gesamte Projekt. Erst dadurch werden komplizierteste Freiformen, Splines oder durch die Bionik inspirierte Formen möglich.

Industrialisierung und Individualisierung – computergestützte Fertigung
Was sich zunächst wie eine Antithese anhört, sind jedoch prägende Triebfedern unserer momentanen Zeit und, laut Prognosen, erst recht der Zukunft von westlichen Gesellschaften: Industrialisierung und Individualisierung. Industrialisierung im Sinne von Vorfabrikation, von Automation, von Massenproduktion und einem reibungslosen Arbeitsleben. Individualisierung im Sinne von maximaler Freiheit und Entfaltungsmöglichkeiten, von Erlebnis und Selbstverwirklichung, von Produkten, die maßgeschneidert auf die Wünsche des Individuums angepasst sind. Im Alltag kommt dabei eine Mixtur aus beidem heraus. Ebenso auch auf der Baustelle. Mit Hilfe computergesteuerter Planung wird in Zukunft vermehrt die Vorfabrikation von individuell angefertigten Modulen auf Basis von Systemelementen ein schnelles, sicheres und kostengünstiges Bauen ermöglichen, das trotzdem uneingeschränkte Gestaltungsfreiheit bietet.