1. Architekten
  2. Magazin
  3. Alle Beiträge
  4. Wohnkompley Citylife Mailand
Zur Übersicht

Wohnkomplex Citylife, Mailand (IT)

Das Mailänder Großprojekt CityLife, bekannt geworden durch die Bürotürme von Zaha Hadid, Daniel Libeskind und Arata Isozaki, verbindet Wohnen, Arbeiten, Shopping, Grünflächen und öffentliche Plätze zu einem städtebaulich und architektonisch bemerkenswerten Gesamtensemble. Maßstäbe setzen auch die neu geschaffenen Wohnquartiere.

In der Mitte des 366.000 qm großen Areals gruppieren sich die drei Büro-Hochhäuser um einen öffentlichen Platz, der über die neue Station „Tre Torri“ (Drei Türme) an das U-Bahnnetz angeschlossen ist. Hier befindet sich auch das Einkaufszentrum mit Restaurants, Bars, Konzerthalle und Open Air Promenade. Ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung des Masterplans waren die großzügig angelegten Außenbereiche. Der Verkehr wurde komplett in Tunnel und Tiefgaragen verbannt so dass CityLife nach dem Parco Sempione und den Giardini Pubblici Indro Montanelli den drittgrößten öffentlichen Park in Mailands Stadtzentrum bildet. Neue Maßstäbe setzen auch die Wohnresidenzen von Zaha Hadid und Daniel Libeskind im südlichen Teil des Areals. Beide Entwürfe bieten individuell gestaltete, luxuriöse Wohnungen vom kleinen Apartment bis zum zweistöckigen Penthaus. Großzügige Terrassen, lichtdurchflutete Lobbies, modernste Fitnessräume und ein Rund-um-die-Uhr-Concierge-Service heben das urbane Wohnen auf ein neues Level. Diesem Anspruch wird auch die Architektur der Wohnanlagen gerecht. Zaha Hadids elegante Fassadengestaltung unterstreicht die fließenden Formen der sieben mäandernden Baukörper unterschiedlicher Höhe. Die Gebäudehüllen bestehen aus unzähligen unterschiedlich dimensionierten Metall-Paneelen, kombiniert mit Naturholzflächen. Schüco Italia entwickelte für die Fassaden verschiedene Sonderanfertigungen, die nicht nur die futuristische Architektur ermöglichten, sondern auch den hohen technischen Anforderungen gerecht wurden, wie dem Schutz vor starken Niederschlägen und Windböen in den oberen Geschossen. Neben Modifikationen des Fassadensystems FW 60+ lieferte Schüco Spezialversionen des höchstwärmegedämmten Fensterprofils AWS 75 und des Schiebe- und Hebeschiebesystem ASS 50. Auch die fünf asymmetrischen Gebäude von Daniel Libeskind bestechen durch ihre dynamische Fassadengestaltung. Hellgraues Steinzeug, Verschattungselemente aus Holz und Glasflächen fügen sich zu einem rhythmischen Spiel aus Formen und Materialien zusammen. Schüco konzipierte für die Realisierung Sonderanfertigungen des Aluminium-Fenstersystems Schüco AWS 70 und des Schiebetürsystems Schüco ASS 50. CityLife verbindet gehobenen Lifestyle mit Ökologie und Nachhaltigkeit: Das als „Zero-Emission“ konzipierte Stadtquartier nutzt ausschließlich erneuerbare Energien und setzt auf energiesparende Heiz- und Kühlanlagen. Die Wohnresidenzen sind mit der Klasse A+ nach CENED ausgezeichnet.

Die Fassaden in strahlendem Weiß und die fließenden Silhouetten erinnern an moderne Superyachten. Auch die lang gezogenen Baukörper sind Themen aus der Schiffsarchitektur.
Aufwendig gestaltete Fassaden, vielfältige Blickbezüge und eine behutsame Höhenentwicklung der Baukörper zeichnen die Wohngebäude im neuen CityLife Quartier aus