Was suchen Sie?

Schüco und der WWF

Eine starke Partnerschaft mit vereinter Fachexpertise: Seit 2018 geht Schüco den Weg für mehr Nachhaltigkeit im Gebäudesektor und darüber hinaus zusammen mit dem WWF.

Ein starkes Team

In der zunächst auf drei Jahre angelegten Partnerschaft arbeiten Schüco und der WWF gemeinsam daran, einen wirksamen Beitrag zur nachhaltigen Wirtschaft zu leisten: Ökologisch positive Einflüsse der Unternehmenstätigkeit im Gebäudebereich sollen verstärkt und negative Auswirkungen weiter reduziert werden. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen dabei der Klimaschutz und eine verantwortungsvolle Ausrichtung von Rohstoff-Lieferketten.

Gemeinsam wollen Schüco und der WWF aktiv dazu beizutragen, das angestrebte 1,5°C-Limit des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen. Hierzu wurden in Zusammenarbeit bereits anspruchsvolle CO2-Minderungsziele für Schücos Geschäftstätigkeit erarbeitet, die von der Science Based Targets initiative (SBTi) in ihrer Wirksamkeit bestätigt wurden. In Zukunft soll auf dieser Basis auch eine wissenschaftsbasierte Klimastrategie entwickelt werden.   

Der zweite Schwerpunkt der Partnerschaft liegt auf der Erarbeitung von Maßnahmen für verantwortungsvolle Lieferketten, insbesondere auf einer erhöhten Nachhaltigkeit in der Lieferkette von Aluminium. Nicht zuletzt wollen Schüco und der WWF Unternehmen innerhalb der Baubranche, aber auch darüber hinaus, für Klima- und Umweltschutz sowie für die Übernahme von mehr Verantwortung bei der Rohstoffbeschaffung sensibilisieren.

Andreas Engelhardt (links), persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG, und Eberhard Brandes (rechts), Geschäftsführender Vorstand WWF Deutschland, bei der Vereinbarung der Zusammenarbeit. © WWF
WWF Brazil / Adriano Gambarini 
© WWF Brazil / Adriano Gambarini

Gemeinsam für mehr Artenvielfalt

Die Partnerschaft zwischen Schüco und dem WWF geht weit über die Baubranche hinaus: In Brasilien arbeitet der WWF in Schutzgebieten, die sich an der Grenze der größten Entwaldungsfront der Welt befinden. Die sensiblen Ökosysteme und artenreichen Lebensräume Amazoniens sind akut bedroht von illegalen Bergbauaktivitäten, Bergbaukonzessionsanträgen und Wasserkraftwerken sowie von der Expansion von Rinderweiden und Sojafeldern. Die umweltpolitischen Bemühungen des WWF widersetzen sich den Gesetzesnovellierungen, die die Vergabe von Bergbaukonzessionen oder andere wirtschaftliche Aktivitäten in Schutzgebieten und indigenen Territorien legalisieren. Mit einem Sponsoring unterstützt Schüco die Arbeit des WWF in Brasilien – sowohl die Feldaktivitäten innerhalb der Schutzgebiete als auch die Anstrengungen auf politischer Ebene.



Mehr Informationen zum Umwelt- und Artenschutz finden Sie auf der Website des WWF

Nachhaltigkeit klar dokumentiert

Nachhaltigkeitsberichte

In Anlehnung an die Leitlinien des international etablierten Standards der Global Reporting Initiative (GRI) bieten unsere Nachhaltigkeitsberichte weiterführende Informationen über ökonomischen, ökologischen und sozialen Aktivitäten des Unternehmens.

Unsere Motivation, unser Beitrag

Infobroschüren Nachhaltigkeit

Erfahren Sie mehr zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten, mit denen Schüco auf die globalen Herausforderungen der Zeit antwortet.