Was suchen Sie?

...
Referenz

Villa Reilstad

Die steilen, zerklüfteten Klippen der Inselkommune Finnoy bieten eine spektakuläre Aussicht – und einen genialen Ort um dort zu leben. Zumindest, wenn man es schafft, in dieser exponierten Lage zu bauen. Die Norwegerin Merete hatte diesen Wunsch und beauftragte das Architekturbüro Helen + Hard, welches ein Haus in die Landschaft setzte, das wirkt, als sei es eines Tages aus den Felsen gewachsen und hätte beim Blick hinunter aufs Meer beschlossen, zu bleiben.

211119_SCHUCO_Homestories_NOR_Online_Still

Sie möchten den Film mit deutschem oder englischem Untertitel sehen? Dann klicken Sie hier

3779a07 (1)

Im Einklang mit der Umgebung

Nach über 30 Jahren im Ausland hat sich die Bauherrin Merete mit der Villa Reilstad einen Traum erfüllt: ein Zuhause in ihrem Heimatland Norwegen, inmitten der ursprünglichen Felslandschaft der Insel Finnoy. Das Gebäude sollte sich harmonisch in die Natur einfügen. Deshalb adaptiert die Villa Reilstad die markanten Abstufungen der felsigen Umgebung. Bedeckt von einem geschwungene Dach, weist die Gesamtstruktur des Bauwerks in vier großen Stufen zum Meer hinab. Jede Ebene ist durch eine Terrasse mit der Landschaft verbunden. So wirkt das Haus beinah wie aus dem Gestein herausgewachsen. Aufgrund des starken Gefälles des Grundstücks ruht die Statik des Holzbaus auf einer Betonplatte.

„Innenlandschaft“ aus Glas und Eschenholz

Der Wunsch der Bauherrin, das Objekt wie eine natürliche Erweiterung der Landschaft zu gestalten, berücksichtigte das Architekturbüro Helen + Hard auch bei der Planung der Räumlichkeiten. Sie entschieden die Innenräume selbst zur Landschaft zu machen – sozusagen eine Landschaft in der Landschaft zu kreieren. Die Idee erschließt sich Gästen sofort, wenn sie das Haus betreten: Von oben schauen sie auf eine atemberaubende Treppenkonstruktion, die – mal fächerartig, mal Seitenarm bildend – vier Ebenen durchfließt und den offenen, von Eschenholz und Glas dominierten Innenraum strukturiert. Mit ihren Vorsprüngen und Nischen erinnert die Treppe an eine Felsenformation. Rechterhand liegen Küche und Essbereich mit Terrasse, links der Gästeflügel mit Schlafzimmern und Bädern. Drei Stufen tiefer gelangt man in ein Wohnzimmer mit sagenhaftem Rundumblick. Bis hierher sind die Flächen als Gemeinschaftsbereich konzipiert. Eine Ebene tiefer befindet sich dann die Mastersuite mit Schlafzimmer, Bad, Büro und separatem Eingang. Am Fuß der Treppe sind Rückzugsorte, wie TV-Raum, Fitnessraum und Sauna platziert.

DSC04188
DSC03428

Auf die Frage, was sie in ihrem Zuhause am meisten genießt, sagt Bauherrin Merete: „Das Licht, das wechselhafte Wetter, mit den Jahreszeiten zu wohnen. Aufzuwachen und aufs Meer zu schauen, es draußen stürmen und regnen zu hören, aus dem Regen hereinzukommen, die Tür hinter mir zu schließen und zu sagen: Endlich wieder Zuhause.“

Elegante Verglasung mit extremer Stabilität

Und überall ist das Meer. Um den sensationellen Ausblick zu realisieren, bedurfte es einer präzisen Planung. Denn die exponierte Lage des Hauses am Hang erforderte Glaselemente, die extremem Wind und Regen standhalten. Die Architekten entschieden sich für Schüco AWS 70.HI  (High Insulated) Aluminium Fenster und für Türen der Serie ADS 70.HI, die mit einer Bautiefe von 70 Millimetern verbaut werden. Einen weiteren Pluspunkt in Sachen Stabilität bietet das Fassadensystem Schüco FWS 50.HI. In ästhetischem Einklang mit dem SCHÜCO ASS 70.HI Hebe-Schiebesystem ermöglicht es sehr großdimensionierte Glaskonstruktionen mit hohem Windlastwiderstand und hoher Schlagregendichtigkeit. Das Glas reicht teilweise bis zum Schnittpunkt des Daches – für die beauftragten Monteure von AS Rubicon eine echte Herausforderung, die wegen der Steilheit des Grundstücks übrigens schon bei der Anlieferung Nervenstärke beweisen mussten. Der eleganten Transparenz der Villa Reilstad sieht man diese Robustheit nicht an. Mit schmalen Rahmen und Profilen nehmen sich die raumhohen Verglasungen zurück und überlassen den großen Auftritt der Natur: dem Himmel, den Felsen und dem Wasser.

DSC04030
DSC04523

Gebäudeart: Wohnen und Leben

Architekt: Helen & Hard AS Oslo

Produkte: Schiebetüren, Türen, Fassaden, Fenster

Schüco Systeme: Aluminium-Fenster AWS 70.HI, Aluminium-Türen ADS 70 SL.HI, Fassade FWS 50, Klassik Design Schiebetür ASS 70.HI

Standort: Reilstad, Norwegen

Fertigstellung: 2018

Fachbetrieb: A.S Rubicon

Händler in Ihrer Nähe finden

Sie planen Ihr Bauvorhaben und sind noch auf der Suche nach einem qualifizierten Fachhändler? – Unsere Schüco Partner sind für Sie da und unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Bauvorhaben – von der Beratung über das Angebot bis hin zur Fertigung und Montage Ihrer Schüco Produkte. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Villa Reilstad
Dashboard
Schließen